Deutschland – Wir müssen reden!

Vier Jahre sind schon wieder vergangen? Mit diesen Gedanken schlendere ich, mit den Blick auf die unzähligen Wahlplakate, der Straße entlang. Die Bundestagswahl steht an und mein Gesichtsausdruck verrät, dass ich grübel. Ich bin sichtlich überfordert. Wie war das noch gleich, frage ich mich. Opposition, Koalition? Was ist eigentlich passiert in den letzten vier Jahren? War ich überhaupt wählen? Hatte ich keine Lust oder war einfach nur neutral? Kann man das überhaupt sein? Neutral? Hmmmm… Fragen über Fragen!

Ob ich war oder nicht, denke ich dann schließlich, lässt die Welt auch nicht aufhören zu drehen. Im Gegenteil, meine Wahlstimme ist eine von vielen. Fällt doch gar nicht auf! Oder etwa doch? Was, wenn es um eine Stimme am Ende geht. Ach egal, ich habe gerade wichtigeres zu tun.

It’s not muy business!

Oder doch?! Wie sähe es aus, wenn wir das was wir haben nicht zu schätzen wissen? Nämlich die Demokratie!

Ich weiß, es gibt Befürworter, Gegner und die, die sich nicht interessieren! Ob jemand wählen gehen möchte oder nicht, ist am Ende jedem selbst überlassen, eben auch weil wir die Entscheidungsfreiheit haben. Ich bin selbst nicht überzeugt von dem Angebot der Parteien und deren Wahlprogramm, dennoch bin ich Befürworter, denn viel mehr Sorgen macht mir, dass wir als Volk irgendwann nicht mehr wählen können oder eigene freie Entscheidungen treffen können

Unsere Freiheit

Das wichtigste Gut, das wir bzw. unsere Vorfahren uns erkämpft haben, ist die Freiheit, auch wenn sie uns gerade irgendwie mehr und mehr abhanden kommt! Genau deswegen müssen wir aktiv werden und uns einmischen. Als Wähler und/oder aber auch als Aktivist. Wenn das Wählen in Frage gestellt wird, gibt es viele Möglichkeiten etwas zu verändern! Nur zuzusehen und andere machen lassen, ist leider keine Option!

Du hast die Wahl!

Man sagt, dass wir unsere Stimme genau der Partei geben, die wir am wenigstens mitregieren lassen wollten, wenn wir nicht wählen gehen! Ob das nun stimmt oder nicht, prozentual wird das sicher eine kleine Auswirkung haben. Wenn nun allen egal ist, wer unser Land regiert und man sich dem Wählen entzieht, ist demjenigen auch egal, was mit unserem Land und unserer ‚Demokratie‘ passiert. Meine Meinung!

Unsere Demokratie

Unsere Demokratie, denke ich manchmal, ist auch nicht mehr das was es einmal war. Die Lobby entscheidet mit! Man muss gar nicht so viel von Politik verstehen, um das beobachten zu können.

Gerade weil ich in Sachen Umwelt und Nachhaltigkeit unterwegs bin, denke ich mir oft, warum werden Entscheidungen nicht einfach getroffen. Zum Wohle Aller! Oder ist das dann schon zu großes Einschreiten in die Entscheidungsfreiheit? JAEIN!

Da ist der Ottonormalverbraucher unterwegs, der sich weder für Politik, noch für unsere Umwelt interessiert, aber Angst vor zu vielen Fremden oder anderen Dingen hat. Er muss leider von der Politik beeinflusst werden, weil er sonst nicht verstehen kann, dass der Mensch in vielleicht 100 Jahren nicht mehr existieren könnten. Gut, vielleicht würde er einen Aufstand machen, weil er künftig kein billiges Gut mehr verschlingen kann, sondern den wahren Preis zahlen müsste. Vielleicht würde er aber auch endlich nachdenken und verstehen.

Quelle: https://ze.tt/

GEH WÄHLEN! Werde aktiv!

Wie dem auch sei, es gibt wohl viele Horrorszenarien, die möglicherweise passieren könnten, deswegen sei nicht faul und desinteressiert, sondern geh wählen! Wenn dir etwas an unserer Politik oder anderen Dingen in unserem Land missfällt, dann werde aktiv und schau nicht nur gelangweilt zu wie nichts passiert. Wir können gemeinsam etwas reißen! Jeder trifft seine eigene Entscheidung und sollte sich den Konsequenzen bewusst sein!

Wirf einen Blick in das Wahlprogramm oder schmeiß‘ diesen blöden Wahl-o-mat an, wenn du gar keinen Plan hast. Das ist besser als nichts.

NICHT WÄHLEN IST NICHT NEUTRAL

Gibt es noch Einwände? Na, dann los…

Am Sonntag (24.09.2017) ist es nämlich schon soweit! 

Vielen Dank!

Stefanie*

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren...
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Sharing is caring

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

19 Comments

  1. September 24
    Reply

    Als motivierter Wahlhelfer kann ich nur wenig hinzufügen, außer: die Wahlbeteiligung war bei uns im Bezirk extrem hoch. also die Aufrufe haben gefruchtet.

  2. September 20
    Reply

    Das Thema ist wohl eines der wichtigsten überhaupt im Moment. Viele Leute haben leider so eine scheißegal Einstellung und denken sie würden doch eh nichts ändern. Also warum dann überhaupt wählen gehen? In anderen Ländern führen Menschen Krieg um das Recht auf freie Meinungsäußerung und darum selbst bestimmen zu können wen und was sie wählen. Wir sollten es nicht für selbstverständlich nehmen das wir einfach in ein Wahlbüro gehen können um unsere Stimme abzugeben. Bis dahin war es ein langer Weg. Daher kann ich jedem nur ans Herz legen.wählen zu gehen, denn nur so kann man etwas verändern.

    • Stefanie
      September 21
      Reply

      Ganz meiner Meinung! Danke für dein Kommentar.

  3. September 20
    Reply

    Ich habe schon gewählt. Aber ich finde diese Wahlaufrufe auch extrem merkwürdig. Viele versuchen (Nicht du) einem ihre Meinung aufs Auge zu drücken oder zum Wählen zu zwingen. Ich habe schon viele Nachrichten gehabt (letztes Mal bei der Wahl lag ich mit Grippe im Bett und bin nicht wählen gewesen) die mir sagten, dass Wählen meine Pflicht ist. Aber auch hier habe ich ja meine Wahl. Da mir gesund werden aber wichtiger war und sich nichts geändert hat, finde ich diese Aufrufe eher sehr komisch.
    Es wird immer Menschen geben die nichtmal wissen wie wählen geht, oder was man wählen sollte.

    xoxo Vanessa

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Hallo Vanessa, das kann ich nachvollziehen. Diese Aufrufe können nerven. Wenn ich krank wäre, wäre ich wahrscheinlich auch nicht zum Wählen gegangen, aber das sollte am Ende jeder selbst entscheiden. Komisch ist mir dabei eher, dass es Menschen geben soll, die nicht wissen wie man wählt oder was man wählen sollte? Wie meinst du das? Ich glaube nicht, dass man sich dem entziehen kann, so kurz vor den Wahlen! Wir haben allesamt Rechte, aber wahrscheinlich nur so lange wir uns auch an der Gesellschaft beteiligen und uns wenigstens zum Wählen aufgefordert fühlen, etwas beizutragen. Wer am Ende nur über das System schimpft, aber nicht mal wählen geht, hat seine Stimme nicht wertgeschätzt. Zum wählen gezwungen werden sollte natürlich keiner, denn dann wäre unsere Demokratie weit verfehlt!

  4. September 20
    Reply

    Ich gehe definitiv wählen! Ich gebe zu, dass ich mich noch nicht ausreichend informiert bin, aber das hole ich noch nach. Geht wählen!
    Lieben Gruß
    Jil

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Super! Dann aber husch, husch, schnell noch informieren…

  5. September 20
    Reply

    Ich finde wählen sehr wichtig. Wir gehen immer wählen. Weil nur so kann man was ändern. Wer nicht dran teilnimmt ist selbst schuld.
    Liebe Grüße Nadine

  6. September 20
    Reply

    Ein sehr guter Beitrag und wie recht du doch hast!
    Wer nicht wählen geht hat meiner Meinung auch nichts an der jetzigen Politik (oder die daraus folgende) zu entscheiden. Denn immerhin wollte die Person ja nicht aktiv was zu beitragen 🙂
    Das wird jetzt meine erste Wahl sein und ich bin noch ganz hin und her gerissen weil mir irgendwie kein Wahlprogramm so recht zusagt… (hab endlich den deutschen Pass bekommen… trotz das ich in Deutschland geboren, aufgewachsen bin und wahrscheinlich sterben werde, durfte ich bisher nicht wählen :/ und das trotz aktivem Mittglied der Gemeinde!)

    Na dann: auf die Wahlen am Sonntag und darauf das mehr Leute zu Vernunft kommen und wählen gehen…

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Herzlichen Glückwunsch!
      Ja, das Wahlprogramm der Parteien sagt mir auch nicht ganz zu, aber ich habe eine Annäherung, welche ich gut vertreten kann.

  7. September 20
    Reply

    Liebe Stefanie,

    toller und vor allem sehr wichtiger Beitrag! Danke dafür!
    LG
    Natalia

  8. Sehr schön, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Wir dürfen uns glücklich schätzen in einem Land zu wohnen, wo wir wählen gehen können und dürfen – und zwar gänzlich ohne Risiko für Leib und Leben. Das ist nicht selbstverständlich.

    In Österreich haben wir am 15.10. Wahlen und ich kann auch nur dazu sagen: Geh wählen! Es ist dein Recht und deine Pflicht!

    Liebe Grüße, Nicoletta

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Genau, eigentlich haben wir auch nicht nur das Recht, sondern auch eine Pflicht. Danke 🙂

  9. September 20
    Reply

    Ein richtiger und wichtiger Beitrag.
    Ich hoffe das viele ihn befolgen und wählen gehen.

    Liebe Grüße,
    Tobias 🙂

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Vielen Dank, das hoffe ich auch…

  10. September 20
    Reply

    Kein Einwand. Ich habe schon immer gewählt und bin mittlerweile seit zwei Jahren in der Kommunalpolitik als gewählte Parlamentarierin tätig. es war ein schwerer Schritt, da es sehr viel Arbeit bedeutet, die nicht bezahlt wird. Aber es tut gut zu wissen, dass man zumindest den Versuch macht, mitzugestalten, wenn auch nur als Opposition.

    Viele Grüße, Simone

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      OH das ist ja interessant. Bemühe mich auch neben dem Blog, der ja schon eine politische Meinung hinsichtlich der Umweltthemen vertritt, mich auch in Sachen ‚Demokratie‘ zu engagieren. Da bin ich zu einem Verein gestoßen und arbeite dort ehrenamtlich mit (Gerade nicht so viel, aber ich bin motiviert ;))

  11. Nein, keine Einwände 🙂 Das Titelbild ist schon cool! Ich wähle, seit ich wählen darf und finde, dass wir viel zu wenig zu schätzen wissen, wie gut wir es in Deutschland haben.

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    • Stefanie
      September 20
      Reply

      Absolut. Ich glaube manchmal, dass es uns zu gut geht, deswegen interessiert es einige eben nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.