Happy Earth Overshoot Day

Gestern, am 8.August.2016, war es mal wieder soweit. Wir haben alle unsere Ressourcen, die wir eigentlich in diesem Jahr auf der ganzen Erde verbrauchen dürften, aufgebraucht!

THE EARTH OVERSHOOT DAY

Es ist gerade mal Anfang August, das sind knappe fünf Monate bis das Jahr 2016 zu Ende geht. Das ist nicht nur schrecklich, das ist auch wirklich beängstigend, vor allem wenn man überlegt, das es kein UNENDLICH an Ressourcen gibt!

DAS GROßE GESCHÄFT MIT UNSEREM PLANETEN

In 2015 war es noch der 13.August, 2014 der 19.August. Wenn man nun ein paar Jahrzehnte zurück geht, erkennen wir, dass unser Ressourcen-Haushalt in den 80er Jahren langsam soweit verbraucht war, dass der Earth Overshoot Day begann. So war der Tag z.B. 1987 noch am 19. Dezember. Seit 2010 konnte wenigstens der Monat August gehalten werden, aber da nun andere Nationen bzw. auch ganze Kontinente sich nun der westlichen Welt öffnen, wird der Tag wohl in den nächsten Jahren schneller erreicht werden. Das liegt vor allem an dem hohen Konsumniveau in den Industrie- und Schwellenländer.

 

Unseren Ressourcenverbrauch kann man sich wie eine Bank vorstellen: Seit Jahrhunderten benötigen wir für unser tägliches Leben Rohstoffe, die wir von der Erde zur Verfügung bekommen. Unser Planet konnte dies eine ganze Weile sehr gut wieder ausgleichen. In den letzten Jahrzehnten kam dieses Verhältnis aber aus dem Gleichgewicht. Wir verbrauchen mehr Ressourcen, als auf der Erde vorhanden sind. Durch diesen enormen Verbrauch an wertvollen Ressourcen hat sich deshalb auf unsrem Öko-Schuldenkonto einiges angesammelt. Da wir bis jetzt nicht aus unserem ökologischen Defizit rausgekommen sind und der Erde bis dato nichts zurück geben konnten, hat sich ein wahnsinniger Schuldenberg angesammelt: Ende 2015 ist unser Umwelt-Konto mit 3700 Tagen im Minus. 10 Jahre würde die Erde also brauchen, um wieder auf Null zu kommen. (Quelle: www.biorame.eu)

 

Was sagt uns das? Wir haben keine Wahl und müssen einander und unserer Welt helfen. Das ist unsere Lebensgrundlage und wir sollten mehr machen, als was wir eigentlich tun! Das zeigt mir dieser Tag jedes Jahr wieder…

Lasst uns etwas machen! Lasst uns etwas ändern! Jetzt!

 

NICHT KÖNNEN, HEIßT NICHT WOLLEN

Meine liebe Großmutter sagte immer: “Nicht können, heißt nicht wollen!” Dieses Zitat mag vielleicht nicht immer zutreffend sein, aber es ist ein guter Leitspruch um seinen inneren Schweinehund zu überwinden!

Wir müssen unsere Gewohnheiten ändern, sonst wird der Earth Overshoot Day immer früher kommen. Dazu müssen wir nachhaltiger konsumieren, Müll vermeiden, saisonal und regional einkaufen, weniger Fleisch und generell tierische Produkte essen, Energie einsparen und mehr recyceln und eben upcyceln.

Utopia.de hat dazu 5 Tipps zusammen gefasst, wie du sofort nachhaltiger leben kannst. Es geht eigentlich ganz einfach!

MEINE CHALLENGE

Weil ich das ganze so unglaublich schrecklich finde und ich mehr dazu beitragen möchte, trete ich nun meine Challenge an. Ich werde ab heute nicht mehr rauchen! Oh ja, ihr lest ganz richtig, RAUCHEN! Nun ich hadere mit dem Rauchen schon eine ganze Weile! Ich bin kein Raucher, der jeden Tag eine Zigarette braucht, vielmehr bin ich der Gelegenheitsraucher! Manchmal rauche ich auch ganze 2 – 3 Monate nicht. Von Sucht ist daher nicht wirklich zu sprechen, sondern eher von einer Lust, die immer wieder aufkommt! Tabak ist leider auch schädlich für die Umwelt und nicht nur für die, sondern auch für die Menschen in den Anbaugebieten, für mich und meiner Umgebung. Es werden viele Pestizide verwendet und Regenwälder bzw. Wälder für den Anbau gerodet! Einen ausführlichen Artikel hat UNFAIRTOBACCO dazu geschrieben. Sehr lesenswert!

Nun, das Rauchen ist auch für mich schädlich, daher muss das jetzt ein Ende haben. Meinen Freund, der Nichtraucher ist, wird sich wohl jetzt freuen 🙂

Am Ende ist es nur ein weiterer Verzicht auf etwas Schädliches!

Nicht können, heißt nicht wollen! Ich kann!

Was ist dein größtes Laster, auf welches du eigentlich verzichten könntest, aber es dir immer wieder etwas schön redest? Willst du mitmachen beim Verzichten?

 

+++SAVE THE EARTH+++

Sternchen*

 

 

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

5 Kommentare

  1. August 23
    Antworten

    Danke Sternchen für diesen wichtigen Artikel.

    Es war sehr interessant für mich, zu lesen, dass der Earth Obershoot Day immer weiter nach vorne wandert. Ob das die Wachstumsgier der Menschen aufhält?

    Jeder von uns muss in seinem Alltag beginnen, minimalistischer zu leben. Du gehst mit Deinem Beispiel voran!

    Wir 7 Milliarden Menschen müssen wohl aber gemeinsam aufstehen und sagen: So geht’s nicht weiter.

    Fussige Grüsse, Jana

    • Sternchen
      August 23
      Antworten

      Hallo Jana,

      ja das stimmt wohl, nur gemeinsam werden wir es schaffen. Noch bin ich auch guter Dinge, denn ich bemerke, dass immer mehr Menschen ihren Alltag ändern. Das ist schon ein wenig beruhigend.

  2. August 9
    Antworten

    Hallo Sternchen,

    danke, dass du uns nochmal darauf aufmerksam gemacht hast, dass wir an unsere Umwelt denken müssen.
    Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen bei deiner Challenge. Ich habe selbst dieses Laster. Und auch wenn ich bei vielen Dingen im Leben auf Gesundheit und umweltfreundliche Alternativen achte, wie ich auch immer auf meinem Blog schreibe, schaffte ich es bisher nicht von diesem Laster loszukommen. Bin da mental noch nicht so weit wie du. Aber bald schaffe ich das bestimmt auch.

    Liebe Grüße
    Anja

    • Sternchen
      August 9
      Antworten

      Danke dir 🙂

      Es ist ja auch ein Laster das einen irgendwie nervt. So vieles bekommt man hin und an so etwas bewussten schafft man es nicht! Ich drück dir auch die Daumen, dass du es ganz bald angehst. Und ich hoffe für mich, dass ich beim nächsten geselligen Abend durchhalte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.