HOMEMADE Recipe: 3 vegane Aufstriche

Seit kurzem bemühe ich mich meinen nachhaltigen Lebensstil auf eine weitere Stufe zu heben. Dazu habe ich vor kurzem angefangen mich voll und ganz auf die vegane Ernährung einzulassen. Das hat viele Vorteile für mich, denn ich bin in der Küche herausgefordert kreativer zu werden. Es soll ja kein Verzicht sein, sondern die Entdeckung vieler neuer Nahrungsvarianten. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich, dass ich mich noch abwechslungsreicher ernähre und mein Beitrag zum Umweltschutz noch größer wird. Mich überzeugt das, auch wenn ich mir nicht verbieten möchte, sollte ich doch mal große Lust auf ein Butterbrot bekommen. Also easy peasy!

Genau deswegen habe ich u.a. angefangen ein wenig mit den übrig gebliebenen Lebensmitteln zuhause zu experimentieren. Ich liebe Aufstriche! Weswegen ich dies zum Anlass genommen habe, eigene Aufstriche für mein Frühstück zu erstellen. Daher möchte ich dir drei meiner bisherigen Rezepte vorstellen.

Die Aufstriche sind super leicht zu erstellen und sollten wirklich jedem gelingen. Um die Rezepte erstellen zu können brauchst du nur ein paar Zutaten und einen (Hand-)Mixer. In der Regel sind die Aufstriche ca. 1 Woche haltbar.

1. Sonnenblumenkerne-Schnittlauch

Zutaten

100 g Sonnenblumenkerne

50 ml Sonnenblumenöl

1/2 Bund Schnittlauch

1 kleine Zwiebel

1/2 Knoblauchzehe

2 Tl getrocknete Kräuter (Majoran, Oregano, Thymian u.a.)

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung

1. Sonnenblumenkerne und -öl in ein hohes Gefäß geben und Wasser hinzugeben, sodass die Kerne bedeckt sind.

2. Gewürze (Salz, Pfeffer, Kräuter) hinzugeben und alles zusammen glatt pürieren.

3. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

4. Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch unter die pürierte Masse heben.

5. In Gläser füllen und den Aufstrich mindestens 15 Minuten ziehen lassen.

 

2. Karotte-Cashewkerne

Zutaten

100 g Karotten

50 g Cashewkerne

20 ml Kokosöl

50 ml Gemüsebrühe

1/2 Tl Curry

2 Tl Zitronensaft

1 Tl Agavensirup

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung

1. Karotten hacken oder raspeln.

2. Kokosöl in einem Topf erhitzen und Cashewkerne darin leicht anrösten.

3. Karottenraspel zufügen und unter Rühren kurz mitdünsten lassen.

4. Hitze reduzieren, Curry einrühren und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

5. Zitronensaft, Agavensirup, Salz und Pfeffer untermischen.

6. Masse in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

7. Aufstrich in Gläser füllen und abkühlen lassen.

 

3. Olive-Tomaten

Zutaten

100 g schwarze Oliven

kleine Handvoll eingelegte getrocknete Tomaten

125 g fester Tofu (Natur oder z.B. mit Tomate)

1/4 Bund Petersilie

6 große Blätter Basilikum

30 g Pinienkerne

5 El Ölivenöl

1/2 Tl Thymian

1/2 Tl Oregano

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung

1. Den Tofu in Würfel schneiden. Petersilie und Basilikum grob hacken.

2. Tofu, gehackte Kräuter, Oliven, Pinienkerne und getrocknete Tomaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren.

3. So viel Olivenöl unterrühren, bis es eine homogene Masse gibt.

4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. In Gläser füllen und kühl stellen.

 

 

Alles total leicht und schmeckt so viel besser als die gekauften Varianten. Bin gespannt wie ein Flitzebogen, was du dazu sagst.

Lass mich doch wissen, wenn du das Rezept ausprobiert hast. Vielleicht hast du ja auch eine eigene Variante entdeckt?

Lass es dir schmecken 🙂

 

Verlinkt wurde der Beitrag bei EiNaB – einfachnachhaltigbesserleben

 

Stefanie*

 

Das könnte dich auch interessieren...
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Sharing is caring
Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

19 Comments

  1. Oktober 9
    Reply

    was für leckere aufstriche. habe mir gleich die rezepte notiert. karotte cashew! wie köstlich das klingt. muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    glg karolina
    https://kardiaserena.at

  2. Oktober 7
    Reply

    Ich finde Deinen. Blog wirklich Klasse. Man kann nicht genug auf die Wichtigkeit eines nachhaltigen Lebensstils hinweisen – muss ja nicht immer Verzicht bedeuten.

    • Stefanie
      Oktober 8
      Reply

      Genau, aber eigentlich ist es auch kein wirklicher Verzicht, denn man gewinnt so viel dazu 🙂

      Vielen lieben Dank für das Kompliment, hört man immer gerne

  3. Wieder mal 1000 Dank für die Rezepte. Ich finde es toll, dass du auch so am umdenken bist und dann die Rezepte online stellst. Ich bin zwar nicht vegan aber teilweise möchte ich mal solhe Phasen einlegen. Als Quarkersatz finde ich fermentierte Kokosmilch super 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    • Stefanie
      September 25
      Reply

      Gerne. Wenn jeder so Phasen einlegen würde, wäre das sicher richtig gut. Fermentierte Kokosmilch klingt lecker. 🙂

  4. September 25
    Reply

    Lecker! Ich verzichte zwar nicht unbedingt auf Fleisch, aber zu solchen Aufstrichen sag ich nicht Nein. Besonders Nr 1 find ich interessant.

  5. September 25
    Reply

    Der Schnittlauchaufstrich hört sich gut an. Aber ich oute mich als Fleischesser. Aber warum nicht mal was anderes ausprobieren.

    LG Foxy

    • Stefanie
      September 25
      Reply

      Guter Gedanke. Vielleicht ist es ja eine gute Alternative 😉

  6. September 25
    Reply

    Sollte ich eines Tages wieder mehr Brot essen probiere ich die gerne mal aus. Vielen Dank.

    • Stefanie
      September 25
      Reply

      Lässt sich auch ohne Brot ganz gut genießen.

  7. September 25
    Reply

    Liebe Stefanie,
    Mmmh die Aufstriche sehen ja super aus aus – vor allem der Schnittlauchaufstrich.
    Danke für die tollen Rezepte!
    Liebste Grüße,
    Susi von http://www.pastellpink.com

  8. September 25
    Reply

    Der Olive Tomate Aufstrich wird gleich mal nachgemacht. Der hört sich super lecker an. 🙂 Die anderen merk ich mir auch gleich mal. Also erstmal zu den Lesezeichen mit deinem tollen Blog 🤗
    LG, Lina von http://www.colouroflina.com

    • Stefanie
      September 25
      Reply

      Oh toll, das ist lieb. 🙂

  9. September 25
    Reply

    Liebe Stefanie

    Das sind so tolle Rezepte! Danke Dir!

    Ich verzichte seit einigen Wochen auf Fleisch und da kommen mir Deine Rezepte wie gerufen! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Stefanie
      September 25
      Reply

      Klasse und herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt. Du wirst bestimmt ganz viele tolle Alternativen entdecken. Das finde ich, ist mit das schönste, wenn man eine neue Richtung einschlägt.

      Dir auch einen schönen Tag 🙂

  10. September 24
    Reply

    mir gehts genauso! ich versuche mich hauptsächlich vegan zu ernähren 🙂
    das sind super rezepte! ich kaufe solche aufstriche immer , aber sie selbst zu machen scheint ganz easy.

    liebste Grüße,
    Nathalie

    • Stefanie
      September 24
      Reply

      Es gibt gute gekaufte Varianten, aber selbst gemachte sind eben noch ein Tick besser. Versuch es mal, du wirst überrascht sein, wie einfach und lecker sie sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.