Upcycling und DIY – Who is Who?

Vor fast genau zwei Jahren habe ich diesen Blog gestartet, weil ich etwas verändern und andere Menschen daran Teil haben lassen wollte. Upcycling war mein Hauptthema und nun hat es sich von ganz alleine so entwickelt, dass Alt trifft Neu nicht nur über Upcycling berichtet, sondern auch viele Themen des nachhaltigen Lebens (Green Lifestyle) verarbeitet. Ich freue mich immer riesig, wenn ich wieder einen Schritt in ein nachhaltigeres Leben gegangen bin. Z.B. ist mein Bad schon nahezu plastikfrei. Großartig oder?

Upcycling und DIY – Who is Who?

Upcycling ist meine Leidenschaft und wie ich finde hat Upcycling eine echte Aussage. Klar kann Upcycling auch Do it yourself sein, aber was Upcycling sicher nicht ist, ist, dass man neues Material verwendet. Der Spagat zwischen normalem Do it yourself und Upcycling-Do it yourself ist sicherlich manchmal nicht allzu groß. Ich wundere mich dennoch oft bei einigen DIY-Beiträgen, die das Wort Upcycling verwenden, warum sie nicht recherchieren. Eine (neu gekaufte) Vase anzumalen und dann als Vase zu verwenden ist leider kein Upcycling, sondern ein tolles DIY. Ich weiß, das ist nicht einfach, denn auch ich überlege jedes mal, ist es jetzt Upcycling oder nicht! Wenn ich mir nicht sicher bin, dann ist es eben ein nachhaltiges DIY! Im Zweifelsfall ist es am Ende aber auch einfach Kunst 😀

Upcycling – Was ist das eigentlich?

Wollen wir dem ganzen aber mal auf den Grund gehen und zum Anfang von Upcycling zurück kehren. Was ist eigentlich Upcycling?

Wikipedia sagt: 

Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien.

Durch den Schwund der natürlichen Ressourcen und durch gesellschaftlichen Wandel gewinnt Upcycling an Bedeutung, Kosteneinsparungen und neue Vermarktungsmöglichkeiten sind weitere Vorteile.

In ärmeren Gesellschaften wird Upcycling überdurchschnittlich häufig angewendet: In vielen Entwicklungsländern sind zum Beispiel Flechttechniken verbreitet, mit denen sich aus alten Gummi- und Plastikprodukten neue Produkte fertigen lassen: so werden z. B. aus alten Autoreifen Sohlen für Flip-Flops.

Ganz interessant oder? Also ist Upcycling so etwas wie Recycling, aber besser, denn Abfallprodukte werden auf kreative Weise in neue umgewandelt. Das lässt uns Ressourcen sparen und unser ökologischer Fußabrdruck verringert sich ganz nebenbei. Somit hat Upcycling auch etwas mit dem Umweltschutz  zu tun und beeinflusst durchaus unser Konsumverhalten.

Reduce – Reuse – Recycle

Diese drei Wörter spielen an dieser Stelle auch eine Rolle, denn sie bilden die Abfall-Vermeidungshierachie.

1. Reduce: Verringerung des Abfallvolumens = Abfallvermeidung (z.B. Zero Waste)

2. Reuse: Möglichst direkte Weiterverwendung des Abfalls (z.B. Upcycling)

3. Recycle: materielle Umformung = Recycling

Das bedeutet, um so geringer die Änderung des Ausgangsproduktes ist, desto größer ist der Kreislauf und dabei werden unsere Ressourcen geschont.

07

Da Upcycling kein geschützer Begriff ist, kann jeder diesen Begriff verwenden wie er möchte, aber bitte nicht unüberlegt. Upcycling hat einen Auftrag, auch wenn dieser Auftrag am Ende nicht ausreichen wird unsere Welt zu retten, aber es ist ein Anfang. Mich würde es wirklich sehr freuen, wenn ich mehr und mehr echte, große und kleine Upcycling-Projekte entdecken würde.

Alt trifft Neu – Blog Party – verlinke deine nachhaltigen Projekte

Auch würde ich mich freuen, wenn alle, alle Leute ihre nachhaltigen Projekte auf meiner Blog Party verlinken würden. Dabei dürfen nicht nur Upcycling-Werke verlinkt werden, sondern alle Projekte, die im Sinne der Nachhaltigkeit erschaffen und geschaffen wurden. Also, verlinke deine Projekte auf der neuesten Blog Party!

Im Übrigen stelle ich bei jeder neuen Blog Party 5 tolle nachhaltige Projekte aus dem Vormonat vor. Mit ein wenig Glück lohnt es sich also gleich doppelt.
In diesem Sinne wünsche ich dir eine wunderbare nachhaltige Zeit.
Liebst, Stefanie*

 

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Sharing is caring
Sternchen Verfasst von:

+++ Willkommen ++ Hallo ++ Servus ++ Moin ++ Grüß Gott ++ Ahoi ++ Guten Tag ++ Grüzi ++ Tach +++

33 Comments

  1. Hey Stefanie,

    Toller Blog mit tollen Themen! Diesen Beitrag fand ich besonders schön. Es ist so wichtig, irgendwie aus diesem ewigen Konsumwahn auszubrechen. Zumindest ein kleines bisschen für den Anfang.

    Liebe Grüße,
    Laurel

  2. Liebe Stefanie,
    danke dir für dein Kommentar. Ich freue mich wirklich sehr darüber. Es ist toll zu lesen, dass du deine Sachen die du nicht mehr brauchst auch verschenkst. Ich finde es gibt manchmal nicht schöneres und ich habe, wenn ich Sachen denn verkaufe, auch keine Lust da ewig zu warten bis das jemand haben mag. Finde toll, dass welche sich das dann wegnehmen. Warum auch nicht?

    Ich danke dir vom Herzen. Ich liebe das Schreiben und bin immer wieder erstaunt, wie gut mein Blog und das was ich schreibe ankommt. Bin sehr stolz darauf und freue mich immer sehr, solche Kommentare wie deine zu lesen, denn da merke ich wie sehr sich diese Arbeit lohnt. Schön, einfach schön!

    Ganz liebe Grüße,
    Sandra.

    PS: Ich liebe Upcycling! Nerv getroffen!

    • Sternchen
      August 18
      Reply

      Sehr gerne. Dein Blog ist aber auch toll 😉

  3. August 18
    Reply

    Recycling ist mir ehrlich gesagt geläufiger als Upcycling. Ich bin gespannt auf neue Projekte, die in diesem Block vorgestellt werden. Ich schau gleich mal nach, ob ich einen Newsletter auf meine private Mailadresse abonnieren kann. Lieben Dank für diese und weitere Infos.

    • Sternchen
      August 18
      Reply

      Recycling ist auch älter. Upcycling schafft neue Perspektiven 😉

  4. August 18
    Reply

    Upcycling ist toll. Ich finde die Ideen, die es so gibt, einfach großartig.

    • Sternchen
      August 18
      Reply

      Das stimmt, hat wie bei dir eben viel mit Kreativität zu tun 😉

  5. August 18
    Reply

    Oh wie cool! Auch wenn man es mir nicht ansieht und bei mir immer viel Glitzibitzi Beautytrallala am Start ist, liebe ich solche Projekte und bin selbst ein Upcycling Fan. Ich habe sogar ein DIY gemacht zun Thema 😍 wo muss ich was verlinken?
    Liebe Grüße Nadine von tantedine.de

  6. Danke für den schönen Beitrag. Wichtig da mal das ganze DIY-Geraffel auszudefinieren, bei dem leider immer wieder mehr extra Abfall entsteht.
    Wenn ich mal was zu dem Thema schreibe oder podcaste in nächster Zeit, reiche ichs zur Blog-Party ein.
    Grüße
    Der Aushilfsjedi

    • Sternchen
      August 18
      Reply

      oh vielen Dank, da würde ich mich sehr freuen 🙂

  7. August 11
    Reply

    Eine sehr schöne Zusammenfassung, auf die ich sicherlich immer wieder gerne verweisen werde.
    Danke!
    Liebe Grüße
    vonKarin

    • Sternchen
      August 12
      Reply

      Das ist lieb, Danke.

  8. August 11
    Reply

    Ich finde Deinen Bericht echt super!

    Danke Dir!

    Bei meinem Sohn in der Schule ist Upcycling ein grosses Thema, was ich sehr toll finde!

    Hab einen schönen Freitag!

    xoxo
    Jacqueline

    • Sternchen
      August 11
      Reply

      Lieben Dank.
      Das ist ja super. Ich habe auch schon so ein Upcycling-Schulprojekt unterstützt. Finde ich toll, dass viele Schulen mitmachen, denn bei den Kleinen kann man viel mit ganz wenig bewirken. 😊

  9. August 11
    Reply

    Sehr interessanter Artikel dank dir

    Liebe Grüße

    Meine blog :www.fragmich.org

    • Sternchen
      August 11
      Reply

      Gerne doch 😊

  10. August 10
    Reply

    Dein Blog gefällt mir sehr gut! so viele tolle Ideen, wusste garnicht wohin ich klicken soll 🙂
    Da habe ich jetzt was zum Stöbern 🙂

    • Sternchen
      August 11
      Reply

      Vielen Dank. Lieb von dir. Viel Spaß beim stöbern…

  11. August 10
    Reply

    Ein sehr informativer und interessanter Beitrag über ein Thema mit dem ich mich bisher wenig befasst habe.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Danke. Das Thema ist super und vor allem in kann das jeder 😉

  12. August 10
    Reply

    Jetzt bin ich informiert! Danke für diesen tollen Blog 🙂 Werde ihn einem Freund weiterempfehlerb, der ebenfalls ein grosser Upcycling Fan ist! 😀

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Das ist super. Danke dir

  13. August 10
    Reply

    Upcycling ist in Schweden schon standard und sollte viel öfter praktiziert werden, da es viele Dinge des Lebens gibt, die sogar sehr stylisch aussehen, wenn man sie verändert und einem anderen Zweck zuführt.

    Toller Beitrag, toller Blog! 🙂
    LG
    Daniel

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Echt in Schweden ist das Standard? Weiß nur von diesem Upcycling-Kaufhaus, das ich noch unbedingt besuchen möchte.

      Genau das meine ich auch. Upcycling ist stylisch und individuell 😊

  14. August 10
    Reply

    Oh man ich mag deinen Blog so gerne! Ich kenne upcycling zwar schon lange, aber ich wusste nicht dass der Unterschied zu Recycling dem normalen Netzbesucher nicht geläufig ist!

    LG
    Anni von http://www.yogagypsy.de

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Danke liebe Anni,
      leider nicht nur zu Recycling. Es ist eben das Kleine, das den großen Unterschied macht 🙂

  15. August 10
    Reply

    Ich finde es ein ganz, ganz wichtiges Thema, schließlich geht es um unsere Ressourcen und unsere Natur. Davon haben wir nur eine. Danke, dass du so viel zum Thema Umweltschutz beiträgst!

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Sehr gerne 😊
      wünsche mir nur, dass immer mehr Menschen mitmachen und dabei auf unsere Erde sowie auf sich achten…

  16. Habe mich bisher nie mit Upcycling befasst, ich kannte nur Recycling. Ein absolut lesenswerter Artikel, ich durfte wieder dazu lernen! Vielen Dank!

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Klasse, dann gibt es wieder einen Menschen mehr.

  17. August 10
    Reply

    Jetzt werde ich in Zukunft vermutlich auch öfter darüber nachdenken, was was ist 😀 Persönlich liebe ich Upcycling (oder DIY? :D) aber auch total ♥

    • Sternchen
      August 10
      Reply

      Ja am Ende gibt es manchmal keinen großen Unterschied, aber der macht es aus! Geht ja um unsere kleine Erde ✌🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.