USA First? Earth Last? – Klimawandel, was du tun kannst!

Quelle Beitragsbild: Svante Berg Photography

Der Klimawandel ist nicht erst seit gestern bekannt und er ist auch nicht mehr abzustreiten. Die ersten Auswirkungen des Klimawandels haben bereits eingesetzt und es wird sicherlich noch viel schlimmer kommen. Vor allem aber nach und nach uns alle auf dieser Erde betreffen. Sicherlich die einen mehr und die anderen weniger und sicherlich werden die Reichen länger unbesorgt leben als die Armen.

USA First? Earth Last?

Ich bin entsetzt, wütend und traurig, es ist für die Erde eine Katastrophe, der Klimawandel als auch Trump. Das Weltklimaabkommen (=Pariser Abkommen), welches Ende 2015 in Paris verabschiedet wurde, war ein ganz großer Schritt in die richtige Richtung. Ein so wichtiger Schritt. Nicht, dass das schon ausreichen würde, um den Klimawandel zu stoppen, aber es wurde ein Zeichen gesetzt. Weltweit!

Was kannst du tun?

Wir müssen zusammen halten! Jetzt erst recht! Wir sollten nicht warten, bis unsere Regierungen die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Wir haben es selbst in der Hand und jeder kann seinen Beitrag leisten.

Einige Tipps, die jeder von uns einfach umsetzen kann: 

  • Mehr Fahrradfahren – Fitnesstraining und Klimaschutz!
  • Ökostrom verwenden – Fördert grüne Energie!
  • Leitungswasser trinken – macht weniger Müll und spart Geld!
  • Wäsche nicht heiss waschen – 40 Grad sind ausreichend! Energiekosten sparen!
  • Flugreisen meiden – Zeit nehmen, Zug fahren, Aussicht genießen!
  • Weniger Fleisch essen – Fleischkonsum = hoher Energieverbrauch!
  • keine Lebensmittel wegschmeißen – spart Energie und  schont den Geldbeutel!
  • Wäsche an der Luft trocknen – Wäschetrockner sind Energiefresser!
  • Mehr Duschen – Baden verbraucht viel Wasser!
  • Fahrgemeinschaften bilden – schont den Geldbeutel und die Umwelt!

Siehst du, eigentlich ganz einfach. Wenn du und ich das können, dann können es viele andere auch und es sollen noch mehr werden, denn wir sagen gemeinsam STOPP! zum Klimawandel und STOPP! zu Trumpism!

Lass uns das gemeinsam tun, jeder für sich und trotzdem zusammen. Denn nur, wenn wir alle mitmachen, werden wir etwas bewirken können.

LOVE.PEACE.EARTH

Sternchen*

 

Das könnte dich auch interessieren...
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Sharing is caring

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

10 Comments

  1. Juli 13
    Reply

    Vielen Dank für deine tollen Tipps zum Energiesparen! Einige setze ich selbst schon um aber fürs Zugfahren werde ich mich wohl nicht mehr begeistern können…
    Liebe Grüße, Ina

    • Sternchen
      Juli 13
      Reply

      Super, jeder Beitrag zählt. 😉

  2. Juni 10
    Reply

    Klasse, da sind viele Tipps dabei, die ich ohnehin schon mache. 🙂

    • Sternchen
      Juni 11
      Reply

      Sehr gut 😊

  3. Juni 10
    Reply

    Ich glaub, kein intelligenter Mensch kann verstehen, was da in Trump vorgeht und wie es möglich ist, das eine Person allein so eine weitreichende Entscheidung treffen kann.

    Wir haben seit einiger Zeit viele Dinge bei uns verändert, die dem Klima und auch uns gut tun. Wasser trinken ist eins der Sachen, die sich noch leicht umsetzen lassen, ebenso wie duschen statt baden.
    Obwohl wir sehr ländlich wohnen, verzichten wir jetzt aber auch schon weitestgehend aufs Auto – nutzen es vielleicht noch einmal pro Woche.
    Und immer wieder kommen neue Verhaltensweisen hinzu, die gleich auf mehrere Arten positiv sind.
    Es fühlt sich gut und richtig an und das bestärkt uns darin, weiter den Weg zu gehen

    • Sternchen
      Juni 11
      Reply

      So ähnlich geht es mir auch. Stück für Stück findet man neue Wege. Von jedem Schritt, den ich gehe, lerne ich neue Sachen, die mein Leben dann nachhaltig beeinflussen… Danke für dein Kommentar 😊

  4. Juni 9
    Reply

    Liebe Stefanie,

    ich bin auch schockiert und wütend dass Trump das Klimaabkommen einfach aufkündigt. Ich hätte mir das nie gedacht. Schlimm und unerträglich für mich dass 2 große Umweltverschmutzer (China und die USA) sich aus der Verantwortung nehmen. Jetzt liegt es an uns das wieder wett zu machen … bis Trump nicht mehr Präsident ist 😉 …

    Liebe Grüße
    Verena

    • Sternchen
      Juni 10
      Reply

      Hallo Verena,
      Schockierend ist das auf alle Fälle, wo doch gerade in den USA gelebt wird, als hätten wir mehrere Erden. China meiner Meinung nach dem Pariser Abkommen beigetreten. Wenn die es sogar Verstanden haben 🤔 Trump wird hoffentlich bald abgesägt, das ist ja kein Zustand.
      Habe auch gelesen, dass es vier Jahre braucht, um aus dem Abkommen auszusteigen. Der nächste Präsident wird das wieder richten können…

  5. Juni 5
    Reply

    Ich war damals ob den Wahlergebnisses geschockt, wenn auch nicht besonders überrascht.

    Wenn ich mir den Wetterverlauf der letzten Jahre so anschaue, werd ich das Gefühl auch nicht los, dass da was im Argen liegt: im wärmere Winter, extreme Kälteeinbrüche im Frühling, gnadenlos heiße Sommer und immer mehr Wetterextreme. So viele Stürme, Starkregen oder Hagelschauer gab es m.M. nach früher nicht (oder fällt mir das erst jetzt auf?)

    Im Rahmen der Aktion #byebyeschweinehund habe ich ebenfalls einen Beitrag über mehr Nachhaltigkeit im Alltag geschrieben. Deine Tipps kommen da fast sämtlichst alle vor 😉 Wenn du Lust hast ihn zu lesen, hier ist der Link:
    http://www.green-bird.at/2017/06/tipps-nachhaltigkeit-im-alltag-byebyeschweinehund.html

    Liebe Grüße, Daniela

    • Sternchen
      Juni 6
      Reply

      Hallo Daniela,
      ich denke auch, dass wir die Auswirkungen auch schon bemerken, auch wenn es bei uns verhältnismäßig wenig ist.
      Habe mir eben deinen Beitrag durchgelesen, das ist natürlich eine sehr ausführlich ausgearbeitete Liste über mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Super aufgeteilt! Danke dafür…
      Liebe Grüße, Stefanie*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.