5 Upcycling LIFEHACKs die dein Leben erleichtern

Was Upcycling ist, das muss ich euch wohl nicht erklären, aber was LIFEHACKs sind, das möchte ich ganz kurz erläutern

LIFEHACKs

Ein Lifehack (Englisch für Lebenskniffe) ist ein cleverer Trick, der die Probleme des Alltags löst bzw. diesen erleichtert. Im Grunde ist es ähnlich wie beim Upcycling, man verwendet verschiedene Dinge und entfremdet ihren ursprünglichen Zweck! 

Und weil das so schön mit dem Thema Upcycling zusammen passt habe ich fünf Lifehacks zusammen gestellt. Für verschiedene Situationen gibt es nämlich ganz tolle Lifehacks:

Kabel-Ordnung:

Wer kennt ihn nicht, den Kabelsalat. Um den Kabelsalat Herr zu werden, gibt es einige tolle Lösungen, eine ist diese. Die Kabel ‘zusammenlegen’ und durch die Klorolle stecken. Fertig!

Visitenkarten-Ordnung:

Visitenkarten sind das Aushängeschild so manchen Unternehmens oder auch von Einzelpersonen. Ja sogar Blogger haben welche (Memo an mich: die muss ich ja auch noch mal fertig machen). Um die ganzen Visitenkarten ordentlich zu sammeln, gibt es einen ganz einfachen Trick. Alte Kassetten-Hüllen! Wer die noch zuhause rumzuliegen hat, weiß jetzt wofür man die verwenden kann. Im Übrigen auch super geeignet um die eigenen Visitenkarten aufzubewahren.

Kopfhörer-Ordnung:

Wie oft musste ich schon meine Kopfhörer aus der Tasche kramen und erstmal entwirren. Damit ist jetzt Schluss! Der nächste Weinkorken ist dafür bestimmt, die Kopfhörer auszurollen. Dazu einfach mit einem Messer an einem Ende des Weinkorkens schlitzen, sodass das Kabel der Kopfhörer dort stecken bleibt. Auf der anderen Seite mit dem Plug ein Löchlein hinein bohren und den Plug reinstecken.

Lautsprecher in Stereo-Qualität:

Dieser Life Hack funktioniert immer. Wer keine Lautsprecher hat, hat hoffentlich schnell drei Klorollen zur Hand. Dann geht es schon los. In zwei der Klorollen eine Öffnung schneiden, sodass die dritte Klorolle gut hineingesteckt werden kann. Darauf achten dass die Enden dicht sind und die Mukke nur vorne aus den Rohren röhrt 😀 Funktioniert wirklich gut!

Schlüssel-Erkennung: 

Du verwechselst auch immer wieder deine Schlüssel, weil sie einfach gleich aussehen? Na dann, nimm alten Nagellack und bepinsel die Dinger mit deinen Farben. Eine Verwechslungsgefahr ist ab sofort ausgeschlossen. Easy peasy!

Was sagt ihr? Ich bin zufrieden und bin dem täglichen Chaos wieder einen Schritt entgegen gekommen. Mit welchen Lifehacks vereinfacht ihr euer Leben oder werdet dem Chaos wieder Herr?

Bin ganz gespannt….

Stefanie*

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

13 Kommentare

  1. Januar 30
    Antworten

    Hallo 🙂
    Wie schön! Die Tipps sind echt einfach und sehr hilfreich!
    Ich werde gleich mal den Weinkorken zu meinem Kopfhörerhalter umfunktionieren <3 Denn jeden Tag nerven mich die verhedderten Kabel in meiner Handtasche! Vielen Dank dafür 🙂
    Liebste Grüße,
    Kristin von Ay love <3

    • Sternchen
      Januar 30
      Antworten

      Gerne. Wenn du auch Tipps hast, freue ich mich über einen Austausch… ?

  2. Januar 30
    Antworten

    Was für coole Ideen 🙂 Ich finde deinen Blog wirklich sehr gelungen. Optisch und inhaltlich! Und der Grundgedanke dahinter ist auch ein starker. Endlich mal ein Blog, der was bewegen kann <3

    • Sternchen
      Januar 30
      Antworten

      Oh du Liebe, vielen lieben Dank… und Dito! <3

  3. Dezember 13
    Antworten

    Sehr cool! Ich liebe ja Upcycling jeder Art ❤❤❤

    • Sternchen
      Dezember 13
      Antworten

      Dann bist du ja bei Alt trifft Neu genau richtig. Viel Spaß beim Stöbern und gerne auch nachmachen des ein oder anderen DIYs.

  4. Dezember 13
    Antworten

    Super Ideen! Das mit dem Korken mache ich nach! Und das mit den Kassettenhüllen finde ich extrem charmant! Ich bin begeistert! <3

    • Sternchen
      Dezember 13
      Antworten

      Danke. Das sind die kleinen praktischen Hilfen des Alltags 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.