Gib den Bilderrahmen neues Leben!!!

…was macht man mit einem alten, vergoldeten und vor allem noch so schönen Bilderrahmen?

Klar ein Bild dahinter klemmen, aber wenn sich einfach kein Bild finden lässt? Na dann ist es doch an der Zeit den Bilderrahmen umzugestalten…

Bei einer Internetrecherche habe ich Ideen gesammelt und so entstand mein Projekt das ‘Bilderrahmen-Regal’!

Bilderrahmen-Regal
Bilderrahmen-Regal

Was braucht man alles?

  • einen Bilderrahmen (wenn du zuhause keinen übrig hast, dann findest du z.B. auf dem Flohmarkt auch viele verschiedene Bilderrahmen)
  • ausreichend Holzmaterial, je nach Größe des Bilderrahmens und je nach beliebiger Tiefe des Regals (ich habe dazu ein altes Holzlattenrost verwendet)
  • 8 Holzschrauben (4 cm)
  • Holzdübel
  • Holzleim
  • Holzschutzöl
  • Bohrmaschine
  • Säge (z.B. Stichsäge, Schwalbenschwanz)
  • Hammer

Bauanleitung

  1. Zuerst habe ich mich um den Regal-Rahmen gekümmert, habe die Holzlatten und den Rahmen abgemessen und entsprechend zugeschnitten.
  2. Um die Holzlatten mit dem Rahmen zu verbinden, habe ich auf der schmalen Länge der Holzlatte sowie dem Rahmen exakt ausgemessene Markierungen gesetzt, sodass ich danach mit der Bohrmaschine in den Rahmen sowie an den Holzlatten rd. 2 cm tiefe Bohrungen vorgenommen habe.
  3. Danach habe ich die Holzdübel mit etwas Holzleim eingesetzt und das Gegenstück verbunden (wenn es etwas schwer geht, kannst du mit dem Hammer nachklopfen).
  4. Nachdem alle vier Holzlatten angebracht waren, habe ich die Kanten mit Schrauben fixiert. Hier empfiehlt es sich mit der Bohrmaschine vorzubohren, dann lässt sich die Schraube leichter eindrehen. Somit war der Rahmen fertig!
  5. Fehlten also nur noch die Regalböden… Die Regalböden wurden nach entsprechenden abmessen der Abstände (ich habe hier eine Drittelung vorgenommen, da ich zwei Regalböden hatte), ebenfalls mit Schrauben fixiert. Fast fertig!!!
  6. Da mein Holz unbehandelt war, habe ich es mit einer Holzschutzöl eingestrichen (2 x). Nach der Trocknung war es aber dann endlich zum Aufhängen fertig!!!

Nun stellte sich die Frage, wie hänge ich das neue Regal auf. Ich denke, das muss ein jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe mich für kleine Winkel entschieden, die ich oben befestigt habe und daher nicht sichtbar sind. Es ist ein bißchen Kreativität gefragt 🙂

TIPP: Wenn dir die Farbe deines Bilderrahmen nicht gefällt, kannst du diesem im Nachgang auch eine andere Farbe geben.

Ich hoffe dir gefällt mein Projekt und schaust bald wieder vorbei…

Alles Liebe

Sternchen <3

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.