*** Magie im Glas ***

Am vergangenen Wochenende gab es was zu feiern. Sechs Freunde und Bekannte feierten gemeinsam das Älterwerden. Eine magische Zahl wurde erreicht. Satte 30 Jahre sollten alle werden.

*** It’s MAGIC ***

Alle wollte ich gleich behandeln, also bin ich in Gedanken meine ‘Besitztümer’ durchgegangen, bis mir eine wunderbare Idee kam. Ich verschenke Magie im Glas. Sechs Mal. Sechs tolle Menschen, sollen die Magie der Nacht, der Zahl und der Liebe nicht nur fühlen, sondern auch mit sich tragen.

In meinem Hab und Gut gibt es noch so einiges, was darauf wartet endlich ein zweites Leben zu erhalten. Da gibt es z.B. viele kleine Nagellackfläschchen, Weinflaschenkorken, Bänder, Papier, Glitzer und so vieles mehr… Ohje, ich bin ein Sammler! Oder? Naja, man könnte es ja noch gebrauchen oder??

Magie_Zutaten

Auf jeden Fall habe ich nichts gekauft, sondern aus alten Materialien, die ich eben noch zuhause rumliegen hatte ein tolles Mitbringsel gemacht.

Also los… Fläschchen säubern, Korken zuschneiden und schon fast ist das Gläschen fertig!

Fehlt also nur noch die Magie im Glas

Die Fläschchen habe ich mit Leitungswasser, etwas Glitzerstaub und Sternen befüllt. Korken drauf und schütteln und….

Magie im Glas

Magie in Gläsern

Im Licht glitzert es wie Magie.

Am Band kann man sie sich um den Hals hängen.

Viel Magie

Meine kleinen Mitbringsel waren auf jeden Fall ein voller Erfolg, auch wenn sich wohl der ein oder andere gewünscht hätte, es wären Spirituosen im Fläschchen 😀

Nachmachen Empfohlen <3

Stefanie*

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

9 Kommentare

  1. Die Idee ist toll. Was für einens chönen Blog du hast 🙂 Ich werde definitiv öfter vorbeischauen 🙂
    Liebe Grüße von der Erdbeerqueen

    • Sternchen
      Januar 10
      Antworten

      Danke Julia und Dito….

  2. elena
    November 29
    Antworten

    Wie hast du die Nagellackfläschchen denn so wunderbar sauber bekommen? Mein geleerter Nagellack sträubt sich sehr dagegen, von seinem Glas abzugehen^^

    lg elena

    • Sternchen
      November 30
      Antworten

      Hallo Elena,

      das war eine längere Aktion. Ich habe es mit Essigessenz und Zitronensaft einwirken lassen, dann ging schon mal gut was raus aus den Fläschchen. Um die Fläschchen richtig sauber zu bekommen bin ich dann mit Ohrenstäbchen in das Glas und habe die letzten Reste herausgeholt. Ganz sauber wurden sie nicht, aber dennoch so sauber, dass das Glitzer wirken konnte 🙂

      • elena
        Dezember 2
        Antworten

        Danke für den Tipp. Habe es nun sehr lange eingeweicht und schließlich nochmal Nagellackentferner dazu genommen hab…aber die Arbeit hat sich sehr gelohnt!
        lg elena

        • Sternchen
          Dezember 3
          Antworten

          Toll 🙂 Ein wenig aufwendig ist es schon, aber wie du so schön sagst, es lohnt sich…

  3. November 1
    Antworten

    Hach wie hübsch! Und eine zauberhafte Idee 🙂

  4. September 15
    Antworten

    Hallo Sternchen!

    Das ist eine wunderbar süße Wiederverwertungs-Idee!
    Ich habe zwar wahrscheinlich mittlerweile alles aussortiert, mit dem sich ein solches Projekt effektiv umsetzen lassen würde, aber ich speichere mir das auf jeden Fall ab – vielleicht finde ich in den hintersten WInkeln meiner Schränke doch noch Dinge, die ich nicht erwartet hätte. Abgesehen davon finde ich diese Art, nachhaltige Geschenke zu machen, sehr klasse und auf jeden Fall nachmachenswert! 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.