Tschüssi 2018 und Hallöchen 2019

Ersteinmal HAPPY NEW YEAR! Auf das das Jahr 2019 ein besonders schönes wird. Ganz schön bewegend so ein Jahreswechsel oder? Ich möchte daher ein paar Gedanken zum Blog teilen, denn es gibt einiges Altes und Neues zu erzählen.

Rückblick auf das Jahr 2018

Das Jahr 2018 war etwas zäh. Gestartet hat es gut und dann kam ich mittendrin aus dem Flow! Daraufhin folgte eine Blog-Pause von mehreren Monaten. Nicht immer läuft alles wie geplant. Jeder von uns durchläuft Höhen und Tiefen und besonders die Tiefen können einen manchmal aus der Bahn werfen. Kennt jeder oder? Ganz so war es aber bei mir gar nicht.

Eigentlich schrieb ich ziemlich genau jede Woche einen Beitrag und dieser Flow war gut so, er ermutigte mich am Ball zu bleiben. Plötzlich, nach einer längeren Reise in Portugal und einer irgendwie nicht so erfolgreichen Kooperation verließ mich der Flow am Schreiben und das Interesse an Social Media. Ich hörte auf zu schreiben und zog mich aus allen Social Media Kanälen zurück. Dies folgte einen privaten Ausstieg aus Facebook und der Überlegung, wie und ob es mit dem Blog weiter gehen soll.

Die Kooperation war nicht erfolgreich, weil der Kooperationspartner doof war oder ich nicht gute Arbeit verrichtet hätte, so war es nicht. Leider hat das Thema, welches ich wirklich interessant und wichtig finde, keinen interessiert. Der Kooperationspartner (Das Social Business Polarstern Energie) war bisher mein Liebster, denn die Kommunikation war toll und die Zusammenarbeit richtig gut. Das Thema (Wie erkenne ich nachhaltige Unternehmen) hat mir persönlich mega viel Spaß gemacht, denn ich finde es wichtig zu wissen, an welchen Eigenschaften man nachhaltig handelnde Unternehmen leichter erkennen kann. Wir werden da draußen oft geblendet, da hilft es schon, wenn man genauer hin sieht.

Wie dem auch sei, mich hat das aus dem Konzept gebracht und ich habe den Blog und seine Existenz hinterfragt. Auch habe ich hinterfragt, ob ich wirklich ein Business mit dem Blog machen möchte. Versteh mich nicht falsch, ich möchte nicht von den Einnahmen des Blogs leben, aber die laufenden Kosten für den Blog zu decken finde ich schon gut. Hobby hin oder her, bloggen kostet Geld und viel Zeit. Das darf man nicht unterschätzen.

Neustrukturierung

Ich stieß am Ende immer wieder auf eine Frage, was und wen will ich mit dem Blog erreichen und wie schaffe ich einen echten Mehrwert? Mittlerweile ist die Anzahl von nachhaltigen Blogs enorm gestiegen. Das ist super, denn das zeigt, dass das Thema wichtig ist, immer mehr Menschen sich damit befassen und ihre Gedanken, Tipps und sogar die eigene Transformation teilen. Großartig!

Auf Alt trifft Neu schreibe ich seit 2015, anfangs über Upcycling und einigen anderen Umweltthemen, dann zog es mich immer mehr zu Zero Waste-, Reise- und hier und da auch mal zu sozialen Themen. Ich bin persönlich und mit dem Blog weiter und weiter in die Welt der Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und faires Verhalten eingetaucht. Es stand fest, wenn ich den Blog weiter führe, dann muss ich mein Konzept überdenken und dem Blog eine neue Struktur geben. Nicht lange hat es gedauert und ich kam zu den drei Wörtern: NACHHALTIG, FAIR und SOZIAL!

Diese drei Wörter sollen sich durch den Blog ziehen und als Hauptschlagwörter für alles dienen was in Zukunft auf dem Blog passieren soll. Denn diese 3 Begriffe stellen für mich ein ganzheitliches Weltbild dar, bzw. sind lebenswichtige Grundwerte, denen man einfach folgen kann.

  1. NACHHALTIG: Dahinter steckt der ökologische Nachhaltigkeitsgedanke mit dem Ziel den ökologischen Fußabdruck umweltverträglich zu gestalten und zu leben. Damit schützen wir unsere Umwelt sowie alle Lebewesen auf der Erde. Dies können z.B. Themen wie Zero Waste, Upcycling, Plastikmüll, Klimawandel usw. sein.
  2. FAIR: Fair handeln, nicht nur mit Konsumgütern, sondern mit jedem und allem was uns umgibt. Dazu gehören z.B. faire Preise, faire Bezahlung, faire Politik, faire Werte usw. Alle Themen die mehr Fairness im Alltag benötigen, sollen mehr debatiert werden.
  3. SOZIAL: Der Begriff Sozial kann viele verschiedene Ansätze haben. Teilen, Helfen und ein gutes Miteinander sind gute Ansätze. Wie bewegen wir uns durch unsere Gesellschaft und wie können wir diese zu einer besseren gestalten. Mehr Aktion und Austausch ist gefragt, aber auch soziale Gerechtigkeit.

Unsere Welt wird sich weiterhin ändern und Kriege, Klimawandel, Hungersnot, Wassernot und vieles mehr werden uns dazu zwingen näher zusammen zu rücken. Es ist daher umso wichtiger, dass wir erkennen, dass wir nur gemeinsam Änderung vollbringen können.

Was bisher geschah

Die drei Begriffe NACHHALTIG, FAIR und SOZIAL halten wirklich Einzug und haben mich zu mehr motiviert, aber auch dazu gebracht haben mein Verhalten zu sozialen Medien zu überdenken. Um nicht nur um Begriffe herum zu eiern, wollte ich erste Taten sprechen lassen. Das beinhaltete ein neues Konzept mit kompletten Umzug zu einem grünen Hosting-Partner.

Alt trifft Neu läuft nun mit 100 % grüner Energie. Check!

Wen sich jemand damit auskennt, weiß er, dass sowas durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen kann, aber es hat sich gelohnt und fühlt sich so gut an! Auch privat läuft bei uns alles nur über grüne Energie (BTW von Polarstern).

Die nächsten Schritte

Neben dem neuen Zuhause, soll der Blog demnächst auch in einem neuen Outfit strahlen. Ein neues Theme ist schon gefunden, nun fehlt nur noch ein wenig Zeit zur Umsetzung. Wenn also der Blog in nächster Zeit mal ein paar Tage nicht erreichbar ist, dann liegt das wohl daran, dass ich daran arbeite den Blog schick zu machen. Danach kann es dann mit neuem Schwung weiter gehen.

Ausblick für 2019

Natürlich wird nicht nur der Blog verändert, auch ich werde meine Arbeitsweise anpassen und mir mehr Zeit für Beiträge geben. Genau das habe ich auch schon umsetzen können. Somit erscheinen Beiträge in unregelmäßigen Abständen. Lieber nicht so oft, aber dafür richtig entspannt und mit Liebe. Es geht ja auch um einen Mehrwert, den jeder Leser haben soll.

Statt vieler Kooperationen möchte ich gerne echte Partnerschaften mit dem Blog eingehen. Dabei profitieren beide Seiten viel mehr. Win Win also!

Auch möchte ich meine Leser mehr ins Boot holen, ich möchte meinen Fokus daher auch darauf legen, was wirklich interessiert. Ich könnte mir vorstellen eine Umfrage zu starten bzw. mich mehr mit einzelnen Lesern auszutauschen.

Mehr Ausblicke und Vorsätze gibt es auch gar nicht, denn ich bin kein Fan von Vorsätzen. Lieber mal schauen was passiert und das Jahr für den Blog bereit hält.

Last but not Least

Nun würde ich gerne noch von dir hören, was du an Alt trifft Neu besonders gut findest oder aber auch eher nervig. Findest du meinen neuen Ansatz gut oder total doof? Vermisst du etwas auf dem Blog? Nur zu, ich bin für positive und negative Kritik, solange sie konstruktiv ist, immer offen. Wir können schließlich nur besser werden, wenn wir wissen was wir gut oder nicht so gut machen und du als Leser bist dabei am Wichtigsten. Alles was du mir jetzt mitteilst, kann ich schon im neuen Outfit berücksichtigen.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du mir offen deine Meinung schreibst. Vielen lieben Dank schon mal.

Frohes Neues

Stefanie*

 

 

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

2 Comments

  1. Januar 5
    Reply

    Ich bin gespannt, wie du das umsetzt! Dein Blog hat mir bis jetzt sehr gut gefallen, du müsstest da gar nicht mal gross was ändern, wenns nach mir ginge! ;oD
    Ich nehme alles, was irgendwie mit Nachhaltigkeit und Umweltschutz etc. zu tun hat. Und ich freue mich darüber, dass es tatsächlich immer mehr solche Blogs gibt. Sich mit den Menschen dahinter und ihren Themen auseinander zu setzen, das bestätigt mich sehr oft in dem, was ich selber tue, und es motiviert und inspiriert mich gleichzeitig.
    Das Bloggen hat mich, gerade auch bei meinem Streben nach einem nachhaltigen Lebensstils, enorm weitergebracht. Das ist grossartig! Ich fühle mich mit meiner Art zu leben in der “Realität” manchmal ziemlich alleine; aber unter den Bloggern finde ich die Resonanz, die mich wirklich vorwärtsbringt!
    Ich freue mich auf mehr von dir, weiter so!
    Ganz herzliche Grüsse!

  2. Aliena
    Januar 5
    Reply

    Liebe Stefanie, das klingt alles total aufregend und ich bin schon ganz gespannt auf das neue Outfit von Alt trifft Neu. Ich freue mich immer über neue Beiträge von Dir und finde den Blog wir er jetzt ist auch ansprechend. Optisch ist er nicht so ‘langweilig minimalistisch’ gestaltet wie viele andere, vielleicht könntest du das beibehalten.

    Im Übrigen würde ich gerne mehr Upcycling Werke von dir sehen, davon gab es in letzter Zeit weniger. Finde nämlich deine kreativen Ideen super.

    Alles liebe und viel Erfolg weiterhin
    Aliena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.