Upcycling meets Flüchtlingsintegration

Hallo ihr lieben,

ein Thema, welches mir sehr am Herzen liegt, ist die derzeitige Flüchtlingspolitik. Es ist ein wirklich brennendes Thema, weswegen ich so manche Menschen in unserem Land nicht verstehen kann. Wie kommen manche Menschen darauf, dass diese Flüchtlinge nur Schmarotzen wollen?? Mal im Ernst, man verlässt doch sein eigenes Land nicht einfach aus Spaß!!! Aber so tief möchte ich jetzt auch gar nicht in das Thema einsteigen. Da könnte man ganze Fässer aufmachen…

Viel mehr stoße ich täglich auf Menschen, die sich engagieren und Projekte, welche für und mit Flüchtlingen leben. Das gibt Mut und Vertrauen, denn motivierte Menschen bieten Perspektiven.

Ein Projekt möchte ich daher direkt mal vorstellen, das Social Business-Projekt. Ein Hotel, welches mit und für Flüchtlinge entstanden ist. Die Inneneinrichtung ist größtenteils aus Second-Hand-Produkten, sodass auch einige Möbel etc. einen Upcycling-Prozess durchlaufen haben.

Solltet ihr euch also demnächst in Wien wiederfinden, solltet ihr unbedingt in diesem Hotel einchecken 🙂

  • magda Hotel Bild von: http://www.magazin-restkultur.de

Webseite: magdas Hotel in Wien

 

Ich finde dieses Projekt sehr gelungen und das Hotel ist mega stylisch. Wenn ihr noch mehr dazu lesen möchtet, möchte ich euch einen Artikel vom magazin-Restkultur empfehlen.

 

+++ stay open minded +++

 

 

 

 

 

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

2 Kommentare

  1. Vielen herzlichen Dank für’s Teilen! Da ich sehe, dass Du Architektin bist/architekturinteressiert. Vielleicht interessieren Dich auch diese Beiträge? http://www.magazin-restkultur.de/tag/architektur/ (unter anderem mit der “Lücke” aus Weimar, einem Projekt, das mich sehr begeistert hat!)

    Beim Stöbern auf Deiner Seite bin ich auf Pet-Bottle gestoßen, über das auch irgendwann bei uns zu lesen sein wird – vielleicht dann aber im Verbund mit “Litter to light” – don’t know.

    Herzliche Grüße!

    • Sternchen
      September 1
      Antworten

      Hallo. Hab ich doch gerne geteilt. Danke auch für den Artikel, werd ich mir gleich mal ansehen 🙂

      Liebe Grüße, Sternchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.