Wir alle sind Helden – Repair Café

Gerade bin ich auf einer Bootsfahrt auf der Havel von Berlin nach Oranienburg an mehreren riesigen Schrottplätzen vorbeigefahren. Gewaltig was wir alles hinter uns lassen. Im Allgemeinen ist es fast schon deprimierend, was alles weggeschmissen wir.

Repair Cafés

Umso besser ist es, dass sich die Repair Cafés gerade zu einem neuen Trend entwickeln könnten. Repair Cafés oder auch Reparier Cafés sind Orte an denen Menschen sich treffen können um kaputte Gegenstände gemeinsam zu reparieren. Dabei ist es egal ob es um Kleidung, elektrische Geräte oder andere Alttagsgegenstände geht. Das Reparieren ist kostenlos bzw. gegen Spenden (z.B. Geld, Kaffe oder Kuchen) und wird vor allem von ehrenamtlichen Helfern erst möglich gemacht. „Es geht um Hilfe zur Selbsthilfe“.

Was dem einem in der Not hilft, ist für den anderen vor allem der Widerstand gegen die Wegwerfgesellschaft. Denn die Idee der Repair-Bewegung ist es, Abfall zu reduzieren bzw. zu vermeiden und somit unserer Wegwerf- und Konsumgesellschaft etwas entgegenzuwirken. Neben der Nachhaltigkeit geht es aber auch um Gemeinschaft sowie bürgerliches Engagement, welcher Druck auf die Politik und Industrie ausüben soll.

  • Foto von: www.alles-andre.de

Repair-Bewegung in Berlin

In Berlin scheint diese Repair-Bewegung ein Trend zu werden, da immer mehr Repair Cafés eröffnen. Aber nicht nur in Berlin gibt es Repair Cafés auch in vielen anderen Städten und vor allem Ländern gibt es mittlerweile Repair Cafés. Über 750 solcher Repair Cafés, verteilt auf über 18 Ländern, gibt es und die Anzahl steigt stetig. Von den ehrenamtlichen Mitarbeitern werden monatlich tausende von Gegenständen repariert und somit vor der Endstation ‘Müllhalde’ gerettet.

Heutzutage werden Geräte oder auch andere Dinge doch bei dem kleinsten Defekt direkt weggeschmissen, ohne darüber nachzudenken, ob man dies oder jenes auch noch selbst richten könnte. Die Reparatur-Kultur ist fast ausgestorben, weswegen es mich umso mehr freut, dass es da eine Bewegung gibt, welche die Dinge wieder selbst in die Hand nimmt. Eine Bewegung die den Dingen ein zweites Leben gibt… in der ursprünglichen Gestalt oder aber auch in einer neuen. Nicht alle Gegenstände können immer repariert werden, sich zeigt die Bilanz, dass ca. 50 – 80 % der kaputten Gegenstände wiederbelebt werden können. Das ist doch ganz stattlich oder?

Solltest du nun auch auf den Geschmack gekommen sein, findest du hier Repair Cafés in deiner Nähe:  repaircafe.org

Viel Spaß beim Reparieren 🙂

Sternchen *

 

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.