Zero Waste oder auch umweltfreundliche Weihnachten

Kennst du das? Jedes Jahr bist du am Überlegen, wem du was zu Weihnachten schenken könntest. Vielleicht hat deine Familie sich auch auf Geschenke für einen bestimmten kleinen Betrag geeinigt, da die Geste allein zählt? Kommt dir bekannt vor? Mir auch!

Irgendwie geht mir aber das sinnlose schenken auf den Zeiger. Versteh mich nicht falsch, klar gefällt es mir Geschenke zu bekommen, aber nur wenn man etwas wirklich gebrauchen kann. Bei vielen Geschenken ist das nicht der Fall, denn sie sind zwar eine nette Geste und ich weiß der Schenker möchte mir nur etwas Gutes tun, aber am Ende ärger ich mich immer darüber, dass ich wieder ein Stück Quatsch mehr bekommen habe. Ich meine, nun sollte auch wirklich jeder mitbekommen haben, dass ich müllarm (à la Zero Waste) bzw. plastikarm lebe, lieber ungenutzte Sachen loswerden möchte, statt neue anzuhäufen und dabei die Umwelt sowie meine eigene Gesundheit an 1. Stelle stehen. Denkste, manche raffen es nicht!!! Und die die es raffen, haben meist nachgefragt 😉

Keine Geschenke zu Weihnachten

Da es mir anscheinend kaum einer recht machen kann, gehe ich dieses Jahr dazu über keine Geschenke zu machen. Ich beschränke mich auf eine kleine Geste (könnte etwas selbst gemachtes zum Naschen werden 😀 ) für die Anwesenden, denn am Ende geht es doch darum, dass man eine schöne Zeit miteinander verbringt und nicht irgendetwas schenkt, was zwar lieb gemeint ist, aber völlig unnötig ist. Damit erhoffe ich mir, dass wir alle uns ein paar mehr Gedanken darüber machen, wozu wir unser Geld ausgeben.

Das heißt also, keine Geschenke zu schenken ist mega umweltfreundlich. Hört sich blöd an, ist aber so.

Zero Waste Geschenke

Leuchtet dir alles ein, aber du möchtest unbedingt etwas schenken? Kannst du ruhig machen, aber bitte achte darauf was du verschenkst. Vielleicht verschenkst du deinen Lieben einfach Zero Waste Alternativen. Genau das habe ich mir für die nächsten Geburtstage vorgenommen und finde ich als Geschenk durchaus sinnvoll, damit die guten Geister für Umweltschutz und Soziales auch bei den anderen geweckt werden.

Alternativ kann man auch einfach mal einen Betrag an eine gute Einrichtung oder Organisation spenden, z.B. auch als Geschenk für eine Person. Wenn du nicht weißt wohin du spenden sollst, schau doch mal in meinen letzten Beitrag 24 gute Taten.

Zero Waste Weihnachten / umweltfreundliche Weihnachten

So richtig einfach ist es nicht, wenn viele Menschen aufeinander treffen. Ich werde z.B. bei der schwedischen Familie meines Mannes feiern und dort ist es Brauch, dass jeder etwas zu Essen vorbereitet und mitbringt. Zusammen wird dann vom großen Buffet gespeist. Typisk svenska! Wer von den Leuten was und wie eingekauft hat, kann ich nicht beeinflussen. Es gibt aber ein paar Dinge die jeder beeinflussen kann, um ein möglichst umwelfreundliches und Zero Waste Weihnachten gemeinsam feiern zu können.

10 Tipps zu Weihnachten für eine gute Ökobilanz

  1. keine Geschenke, und wenn Geschenke dann umweltfreundliche, Zero Waste und sinnvoll (siehe meinen Beitrag XMAS Spezial).
  2. Geschenke gar nicht oder alternativ verpacken (z.B. altes Zeitungspapier).
  3. Mehrweg Servietten (z.B. aus Leinen oder Baumwolle), dabei gehe ich davon aus, dass auch alles andere (Teller, Besteck, Gläser usw.) in der abwaschbaren Variante verwendet werden.
  4. Essen bio und unverpackt einkaufen.
  5. Weihnachtsessen möglichst ohne Fleisch, gut für die Umwelt und die Tiere.
  6. Übriges Essen an Gäste verteilen, so wird nichts weggeschmissen.
  7. keinen Weihnachtsbaum kaufen, und wenn dann auf die Ökobilanz achten (siehe meinen Beitrag Ökobilanz Weihnachtsbaum).
  8. Sparsam beleuchten, das spart Energie.
  9. Wer mit Sekt und Co. anstößt auf Naturkorken achten, die Plastikvariante hat nämlich viele gesundheitsschädliche Inhalte.
  10. Weihnachtsdekoration immer wieder verwenden oder einfach selbst machen à la DIY.

Weihnachten kann kommen

Alles klar? Na dann kann doch ein unbeschwertes Weihnachten mit wenig Müll und einem möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck kommen. Ich freue mich jedenfalls und hoffe den ein oder anderen davon zu überzeugen, dass Weihnachten auch müllfrei und absolut nachhaltig geht.

Wenn du noch weitere Ideen hast, welche Zero Waste oder umweltfreundlichen Alternativen an Weihnachten nicht fehlen dürfen, freue ich mich auf einen Kommentar.

Liebe vorweihnachtliche Grüße

Stefanie*

 

 

 

Stefanie Verfasst von:

Hi, ich bin Stefanie und blogge auf Alt trifft Neu über Upcycling und Green Lifestyle, dem nachhaltigen Lebensstil. Ich freue mich, dich auf meine Reise mitzunehmen.

Ein Kommentar

  1. Hey Stefanie,
    vielen Dank für den tollen Artikel.
    Weihnachten ist jetzt zwar schon eine Weile vorbei aber ich finde deine Liste ist auch für alle anderen Gelegenheiten super hilfreich. Vielen Dank fürs teilen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.